Clubabend

„Macht die Pappn auf und tuats des, wos sogts.“

19.01.2021 - 17:00 / 0 Teilnehmer

Event Video

Galerie

Über das Event

„Das Sonnentor-Symbol ist für mich das Freiheitssymbol“, Sonnentor-Gründer Johannes Gutmann sprach beim jüngsten Clubabend des Marketing Club Österreich mit Marlene Auer, Chefredakteurin „Kurier Freizeit“, über sein Lebenswerk. Es war ein besonders inspirierender Abend, der auf höchste Resonanz stieß.
19.01.2021 - 17:00
Online-Tool mit Anmeldung!
0 Teilnehmer

„Ich habe mich von Anfang an nicht verkleidet“, erzählt Johannes Gutmann über die Anfänge seiner Selbstständigkeit in den 80er Jahren: „Das Waldviertel hat mir sehr dabei geholfen, authentisch zu bleiben.“ Seine Lederhose aus den 20er Jahren ist seit jeher ein Blickmagnet auf der ganzen Welt. Darum empfiehlt er auch anderen Unternehmen, unverkennbare, einzigartige Symbole mit der Marke zu verbinden, die bestenfalls mit der Geschichte einhergehen. Wenn er selbst ein Gewürz wäre, dann wohl der Kümmel, so Gutmann. „Kümmel schmeckt nicht jedem, genau so wie meine Ansichten.“

Geschichten aus dem Waldviertel

Der Hersteller von Biokräutern und Biogewürzen beschäftigt mittlerweile 500 Mitarbeiter, vertreibt seine Produkte in mehr als 50 Ländern und kooperiert mit hunderten Partnern weltweit. Mit ein Grund, warum der Waldviertler Unternehmer bereits viel herumgekommen ist, und die Reisen haben ihn einiges gelehrt: „Wir brauchen keine Angst haben, vor niemandem. Im Waldviertel haben sie mich oft belächelt, überall sonst haben sie interessiert und gespannt nach meinen Geschichten gefragt.“ Es sind auch die Erzählungen, die ihn zu Beginn erfolgreich gemacht haben: „Werbung konnte ich mir damals nicht leisten, meine Werbung waren die Geschichten, die ich mit den Menschen am Marktplatz geteilt habe.“

Umsatzsteigerung in der Krise

Durch die Corona-Krise erlebe das Unternehmen einen dermaßen großen Hype, dass bereits überlegt wurde, sich von manchen Märkten wieder zu verabschieden und sich auf die Kernmärkte zu konzentrieren: „Das heißt wir bleiben im EU-Raum vertreten, der 80 Prozent unseres Umsatzes ausmacht und verabschieden uns von den asiatischen Märkten. Zum einen, weil die Umsatzzahlen überschaubar sind, zum anderen, weil wir dort mit vielen Plagiaten zu kämpfen haben. Darum denken wir ‚Hobt’s uns gern.‘“ Vor Corona machte der Online-Umsatz noch bis zu 3,5 Prozent aus, das habe sich mehr als verdoppelt. Zum Thema Internethandel meint Gutmann auch: „Man darf keine Angst vor den Großen haben, man ist nie zu klein, nie zu spät, nie zu unsexy. Man muss halt anders sein, wie die anderen, und cleverer.“

Wertvolles Gedankengut

Zum Schluss gibt Gutmann den Marketers gleich mehrere wertvolle Gedanken mit auf den Weg: „Erstens, ihr seid alle einzigartig auf dieser Welt mit euren Talenten und Leistungen, vergleicht euch nicht mit anderen. Wenn ihr Spaß habt, könnt ihr auch andere begeistern und bekommt Ergebnisse, die ihr euch nie erträumen hättet lassen. Zweitens ‚The story you tell, the product you sell.‘ – Ganz einfach, ‚Macht die Pappn auf und tuats des, wos sogts.‘ Es geht immer ums Tun, wir sind Vorbilder und können auch den anderen Mut machen. Und überhaupt, drittens: Fürchtet’s euch nicht, jede Krise ist eine Chance!“

Neues erfahren, plaudern und lachen – auch digital

Das Event fand wieder im einzigartigen Marketing Club Österreich-Conferencetool statt, mit tollen Netzwerkmöglichkeiten und sogar einem Essensgutschein für alle Teilnehmer, sodass während des Abends „gemeinsam“ diniert werden konnte. Ein großer Dank gilt dem neuen MCÖ-Partner biteme.digital für die professionelle Umsetzung des Eventtools.

Hier finden Sie alle Informationen zum neuen Event-Tool als Guide zum Download

Location

Online-Tool mit Anmeldung!

Payback logo screenshot
Logo-rgb72ppi
Biteme
ANNEX 2
Brainds
Salesforce
800px-Bank_Austria-logo.svg
Die Presse logo svg
Momentum Logo