Clubabend

Den „War for Talents“ gewinnt man vor allem durch Partizipation

16.01.2023 - 18:30 / 81 Teilnehmer

Galerie

Über das Event

Am Montagabend traf sich der Marketing Club Österreich zum ersten Clubabend 2023. Das Interesse war groß, im prall gefüllten Planter’s Club Wien drehte sich alles um das aktuell heiße Thema Employer Branding.

Am Montagabend traf sich der Marketing Club Österreich zum ersten Clubabend 2023. Das Interesse war groß, im prall gefüllten Planter’s Club Wien drehte sich alles um das aktuell heiße Thema Employer Branding. Die Babyboomer verabschieden sich, die jüngste Generation Z ist äußerst anspruchsvoll – wie schon seit Jahren prognostiziert, erlebt der Arbeitsmarkt große Veränderungen. Der „War for Talents“ ist im vollen Gange. Wer sich nicht schon längst intensiv mit Employer Branding auseinandersetzt, sollte es dringend tun, darin sind sich alle Experten des Abends einig.

Die Jungen wissen, was sie wollen

Was die Generationen unterscheidet verriet Finja Pfundner, Sozialforscherin, Soziologin und Beraterin bei der Markenagentur Brainds. Laut Pfundner prallen derzeit die Babyboomer und die jüngste Gen Z mit großer Wucht aufeinander. Die Pflichtbewussten kurz vor der Pension Stehenden haben es jetzt mit unabhängigen, wissensdurstigen jungen Leuten zu tun, die mitgestalten wollen und sich trauen Fragen zu stellen. „Die Jungen sind extrem gut gebildet, haben ein hohes Selbstbewusstsein und wissen, was sie wollen!“

Zwischen Zughörigkeit und Differenzierung

Wie man diese und andere Karriereaufsteiger für sich gewinnen kann, weiß Sonja Zant, Partnerin und Head of Employer Branding bei der Markenagentur Brainds aus langjähriger internationaler Erfahrung. „Employer Branding ist zuallererst eine Vorstands- beziehungsweise Geschäftsführer-Entscheidung“, ist Zant überzeugt und meint, dass jedes Unternehmen einen bestimmten „Doppelpass“ brauche, um im Kampf um die besten Talente erfolgreich zu sein: „Ein Unternehmen muss ‚Beziehung‘ können, um eine Identifizierung und Zugehörigkeit zu schaffen. Es muss aber auch ‚Wettbewerb‘ können, um sich anderen Arbeitgebern gegenüber ausreichend zu differenzieren.“ Nur wenn beides erfüllt sei, steige die Zahl der Bewerber und reduziere sich die Fluktuation.

„Welcome to Coding Paradise“

Wie erfolgreich sich diese Identifikation inszenieren lässt, hat Staatspreis Marketing-Preisträger Nicehops mehr als unter Beweis gestellt. Mit ihrem Aufruf „Welcome to Coding Paradise“ beispielsweise, ist es ihnen gelungen auf authentische und ehrliche Art insgesamt 40 Entwickler für sich zu gewinnen und das bei einem Budget von unter 100.000 Euro. „Dass gerade eine simple Postkarte eines der erfolgreichsten Werbemittel der Kampagne sein könnte, hätten wir nicht gedacht“, fasst Niceshops-Gründer und Geschäftsführer Roland Fink die Maßnahmen zusammen. „Die Einführung war ein Meilenstein und sicher am prägendsten für den Gesamterfolg. Wir haben sehr darauf geachtet, das gesamte Team von Anfang an miteinzubeziehen und die fanden die Kampagne alle gut, spannend und witzig.“

Alle miteinbeziehen, reinholen und anhören

„Partizipation“ ist auch der allesentscheidende Erfolgsgarant für Lucas Weyrer-Unger. Er ist Head of Team Strategy & Communications bei Iventa Employer Branding und Organisationsentwicklung. „Es ist wichtig, die Maßnahmen von Anfang an gemeinsam zu planen, verschiedene Mitarbeiter anzuhören und reinzuholen. Die Kampagnen sollten dabei keinesfalls falsche Erwartungen schüren, nur die Leute mit dem passenden Cultural Fit werden langfristig im Unternehmen bleiben.“ Weyrer-Unger rät auch davon ab, zu abstrakte Begriffe zu verwenden und es für jeden im Unternehmen greifbar zu machen „Jedes Subsystem muss mit den Inhalten etwas anfangen können.“

Großes Interesse für brandheißes Thema

Dass gerade jeder mit dem Thema Employer Branding etwas anfangen kann, hat dieser Clubabend mit insgesamt über 100 Mitgliedern und Gästen auf jeden Fall bewiesen. Moderatorin Katharina Sigl, Geschäftsführerin bei Redstep und Vorstandsmitglied beim Marketing Club Österreich

stellte dabei charmant wie immer die richtigen Fragen. Und was in den nächsten Monaten im Club alles zu erleben ist, verriet Andreas Ladich, Leiter Werbung & Marketing Vienna Airport und Präsident des Marketing Club Österreich. Den ersten Digital Marketing Experts Talk rund um „E-Commerce“ gibt es bereits am 25. Jänner und beim nächsten Clubabend am 13. Februar gibt Josef Zotter Einblicke in sein süßes Lebenswerk. Alle Infos und Schnupper-Anmeldemöglichkeiten unter www.marketingclub.at

16.01.2023 - 18:30
Planter’s Club, Zelinkagasse 4, 1010 Wien
81 Teilnehmer

Location

Planter’s Club, Zelinkagasse 4, 1010 Wien

Post Horn RGB
Salesforce
Payback logo screenshot
Druck at zuschnitt
Sellforte logo
800px-Bank_Austria-logo.svg
Neticle
Siteimprove logo 2020 stacked auswahl
Logo-rgb72ppi
Biteme
Die Presse Logo bar RGB
A5c1160c5a observer
Momentum Logo
ANNEX 2
Brainds
Schlumberger logo
Medianet logo
RZ Planters Logo pos CMYK