Auswirkungen der Corona-Krise auf Einkauf, Versorgung, Preise und mehr – Blitzumfrage BMÖ

Blitzumfrage BMÖ

Der BMÖ – Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich – hat die Auswirkungen der Corona-Krise auf Einkauf und Supply Chain Management, Lieferketten, Versorgung, Preise etc. in einer Blitzumfrage erhoben.

Als Folge der Corona-Krise erwarten 82% der Unternehmen negative Auswirkungen auf ihren Jahresumsatz – in Teilen bis 30% und mehr. 63% melden Störungen in der Lieferkette und eine unsichere Versorgungslage, und bei 11% ist die Kette komplett unterbrochen. Das sind zentrale Ergebnisse einer Umfrage, die der Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik in Österreich (BMÖ; Wien) vom 27. März bis 03. April 2020 gemeinsam mit der STÖHR FAKTOR Unternehmensberatung (Erkrath) und der International School of Management (München) durchgeführt hat. Eruiert wurde, wie Einkauf und Supply Chain Management (SCM) die Lage einschätzen und welche Maßnahmen ergriffen werden. Es beteiligten sich 74 Unternehmensvertreter aus Österreich und Deutschland.

Hier finden Sie die Ergebnisse Blitzumfrage des BMÖ

Über die Autorin

Bettina-tschann

Bettina Almeida

Leitung Kommunikation - Marketingclub Österreich

Bettina Almeida ist Leiterin der Kommunikation beim Marketing Club Österreich. Zudem ist die Akademische Werbeexpertin Inhaberin der Agentur simpli communication. Die unkomplizierte Querdenkerin freut sich immer über ideenreiche, persönliche Gespräche.

Salesforce
Momentum Logo
Logo-rgb72ppi
Die Presse logo svg
Biteme
800px-Bank_Austria-logo.svg